„Glücksfall Arbeit“ – Vernissage zur Ausstellung der „Stormarner Werkstätten Bad Oldesloe“

Die VHS Bargteheide lädt in Kooperation mit den Stormarner Werkstätten Bad Oldesloe zur Vernissage der Ausstellung „Glücksfall Arbeit“ ein. Die Ausstellung lädt die Besucherinnen und Besucher ein, sich mit Gedanken zum Thema Arbeit auseinanderzusetzen. Zu den in der Ausstellung dargestellten Personen gehören sowohl Menschen mit Handicap  – ihre Teilhabe am Arbeitsleben und an einem Leben in der Gemeinschaft war und ist bis heute nicht immer selbstverständlich – als auch Personen, die ohne eine Einschränkung ihrem Beruf, ihrer Arbeit  nachgehen. „Unsere Gesellschaft setzt Arbeit voraus, um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen“, erklärt Bargteheides Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht. Auch sie ist auf einer Ausstellungstafel präsent. „Meine Arbeit ist mir wichtig. Ich kann etwas tun, was mich ausfüllt. Und es füllt mich aus, wenn ich etwas bewegen kann.“ Ebenso der ehemalige Ministerpräsident Torsten Albig. Für ihn bedeutet Arbeit, „mit anderen das Leben zu leben und nicht ausgegrenzt zu sein.“ Eine Gesellschaft funktioniere nur dann, wenn sie alle Menschen mit einschließe. Dies sei ja auch der Gedanke der Inklusion.

Arbeit, das wird auf den Ausstellungstafeln deutlich, ist mehr als von morgens bis abends einer Tätigkeit nachzugehen, um damit Geld zu verdienen. Ein Arbeitsplatz ist Lebensraum, bietet Platz, um soziale Kontakte zu pflegen, bietet Raum, sich zu stärken, sich zu prüfen und auszutesten. Arbeit lässt einen Menschen wachsen. Mal frustriert Arbeit, mal macht sie glücklich. Sie hebt das Selbstbewusstsein und strukturiert den Tag. Ohne Arbeit zu sein, ist für viele Menschen unvorstellbar. Für den Einrichtungsleiter der Stormarner Werkstätten Bad Oldesloe, Stephan Bruns, ist Arbeit in erster Linie sinnstiftend für sich und andere.  Wenn dies gelinge, dann sei es der „Glücksfall Arbeit“.

Die Vernissage der Ausstellung „Glücksfall Arbeit“ findet am Mittwoch, den 19.09.2018 um 18:00 Uhr im Stadthaus Bargteheide, Am Markt 4 statt. Die Ausstellung ist bis Freitag, den 05.10.2018 im Stadthaus zu Gast.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemein, Beruf, Gesellschaft, Kultur, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s